Standsicherheit

Bodenmechanische Standsicherheitsnachweise von Lockergesteinsböschungen und Hängen in

  • Ton-, Sand-, Kiestagebauen
  • an Abraumböschungen
  • Baugruben
  • Ein- / Anschnitten
  • Dammlagen an Verkehrswegen
  • bei Rutschungsschäden
  • auf der Grundlage bodenmechanisch-physikalischer Untersuchungen des Baugrundes, der Böschung, der Lagerungsverhältnisse
  • weitestgehend naturgetreue ingenieurgeologisch-bodenmechanische Modellbildung und Bewertung der Kinematik
  • Berechnung der Standsicherheit mit modernster Software unter Berücksichtigung aller Lasten und hydrogeologischen Bedingungen nach BISHOP, FELLENIUS,  JANBU – konventionell, numerisch oder/ und probabilistisch

 

Download (PDF, 6.48MB)

 

Felsmechanische Standsicherheitsnachweise von Festgesteinsböschungen und Felsklippen in

  • Natursteintagebauen
  • Steinbrüchen
  • Baugruben
  • Einschnitten
  • Anschnitten
  • Hohlraumbauten im Festgebirge
  • bei Felsausbrüchen, Felsrutschungen
  • auf der Grundlage felsmechanischer Kartierung und Untersuchung des Festgebirges / der Böschung / der Lagerungsverhältnisse unter Beachtung aller Randbedingungen
  • Erfassung der geometrischen Verhältnisse mit dem Lasertheodolit ist die Basis genauer Berechnungen
  • sorgfältige Erarbeitung der kinematisch möglichen Bruchmodelle unter Einbeziehung  der kinematischen Analyse
  • Berechnung der Standsicherheit nach eigens entwickelten felsmechanischen Berechnungsverfahren

 

Download (PDF, 7.96MB)

 

Entwurfs- und Ausführungsplanung von Sicherungs-, Sanierungs- sowie Überwachungsmaßnahmen an Böschungen

  • statische Bemessung von Böschungs- und Dammertüchtigung im Lockergestein für alle Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen
  • Auf der Grundlage langjähriger Erfahrungen auf dem Gebiet des Felsbaues können wir für die meisten Lastfälle und Felsbewegungen ausführungsreife, statisch bemessene Sicherungs-, Sanierungs- und Überwachungsmaßnahmen in verschiedener Ausführung ableiten.
  • Für die Tagebaue der Steine – Erden – Industrie werden unter Beachtung der Bohr- und Sprengtechnik Böschungshöhen und -winkel aus den felsmechanischen Berechnungen abgeleitet, die für Rahmen- sowie Hauptbetriebspläne benötigt werden.
  • Es werden Standsicherheitseinschätzungen und -nachweise für alle Böschungsprobleme und Fragestellungen erarbeitet.